23.03.2006

Nachrichtenarchiv 24.03.2006 00:00 Viele Arztpraxen blieben geschlossen

Tausende niedergelassene Ärzte sind in Berlin zu einem nationalen Protesttag gegen die Sparpolitik im Gesundheitswesen in Berlin zusammengekommen. Etliche Arztpraxen in ganz Deutschland blieben heute (Freitag) geschlossen. Die Ärzte drohten damit, notfalls das gesamte Kassenarzt-System aufzukündigen. Zu dem Protest aufgerufen hatte ein Bündnis von 50 Ärzteverbänden. - Unterdessen ist im Tarifkonflikt zwischen den Klinikärzten und den Bundesländern nach wie vor keine Einigung in Sicht. Ein Gespräch zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und Vertretern der Bundesländer am Donnerstag hatte keine Annäherung gebracht.