05.11.2005

Nachrichtenarchiv 06.11.2005 00:00 Frankreich: Krawalle steigerten sich noch

Die seit zehn Tagen andauernden Krawalle in Frankreich haben sich noch einmal gesteigert: In der letzten Nacht setzten jugendliche Randalierer Polizeiangaben zufolge landesweit 1.300 Autos in Brand. Mehr als 300 Verdächtige wurden festgenommen. Erstmals war auch das Zentrum von Paris betroffen. Nahe dem Platz der Republik warfen Randalierer einen Brandsatz auf mehrere Fahrzeuge. Im Département Essonne im Großraum Paris wurde ein Kindergarten zu großen Teilen zerstört. Dort besuchte Innenminister Sarkozy eine Polizeiwache und suchte das Gespräch mit festgenommenen Jugendlichen.