14.10.2005

Nachrichtenarchiv 15.10.2005 00:00 Auch CDU-Minister im neuen Kabinett stehen fest

Zwei Tage vor der offiziellen Verkündung der Unions-Ministerposten im neuen Bundeskabinett stehen laut Zeitungsberichten die meisten Namen bereits fest. Nur die Besetzung des Kanzleramtsministers und des Agrarministers sind offenbar noch fraglich. Die "Bild" schreibt, CSU-Landesgruppenchef Glos habe Angela Merkel gestern Abend als Verteidigungsminister zugesagt - damit wäre CSU-Vize Seehofer aus dem Kabinett wieder draußen. Die "Leipziger Volkszeitung" schreibt, er habe von sich aus abgesagt. Die "Neue Osnabrücker Volkszeitung" will erfahren haben, Merkel habe Ursula von der Leyen in der Union als Familienministerin durchgesetzt. Nicht mehr gezweifelt wird an den Positionen Schäuble für Inneres, Schavan für Bildung und Stoiber für Wirtschaft.