06.06.2005

Nachrichtenarchiv 06.06.2005 14:56 Weihrauch löst Feueralarm aus

Köln. Das Kölner domradio feiert am Samstag seinen fünften Geburtstag. Am 11. Juni 2000, dem Pfingstsonntag, startete um 8.00 Uhr der Sendebetrieb des ersten deutschen Bistumssenders. Seitdem wurden mehr als 2,6 Millionen Sendeminuten produziert, wie das Erzbistum Köln am Montag mitteilte.Dabei verlief die erste Stunde des Senders unerwartet turbulent. Als der Kölner Erzbischof Kardinal Joachim Meisner das Studio segnete, wurden durch die Weihrauchdämpfe die Rauchmelder aktiviert, was wiederum bei der Feuerwehr Alarm auslöste. Im letzten Augenblick konnte deren Ausrücken gestopptwerden. Das Domradio, das die Kirche authentisch vermitteln will, ist täglich mit einem 24-stündigen Vollprogramm über Kabel, Satellit oder im Internet zu hören.