28.02.2005

Nachrichtenarchiv 01.03.2005 00:00 Libanon: Angespannte Lage nach Rücktritt Karames

Kurz nach der Rücktrittsankündigung der libanesischen Regierung ist ein Anhänger des scheidenden Premiers Omar Karame erschossen worden.Der Mann sei auf Karames Familiensitz in Tripoli vom Nachbarhaus aus getötet worden, teilte sein Büro mit. Zuvor hatte der pro-syrische Karame dem Druck der Massenproteste in Beirut nachgegeben und den Rücktritt angekündigt.

Kurz nach der Rücktrittsankündigung der libanesischen Regierung ist ein Anhänger des scheidenden Premiers Omar Karame erschossen worden.Der Mann sei auf Karames Familiensitz in Tripoli vom Nachbarhaus aus getötet worden, teilte sein Büro mit. Zuvor hatte der pro-syrische Karame dem Druck der Massenproteste in Beirut nachgegeben und den Rücktritt angekündigt. Hintergrund der Proteste ist das Attentat auf den vormaligen Premier Rafik Hariri. Die Opposition verdächtigt den Nachbarstaat Syrien, hinter dem Mord zu stecken. Syrien hat rund 14'000 Soldaten in Libanon stationiert. Birgit Cerha berichtet über die Folgen des Rücktrittes für die Region: