21.02.2005

Nachrichtenarchiv 22.02.2005 00:00 Visa-Affäre: Entschuldigung Fischers schon am Wochenende?

Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) will sich der "Rheinische Post" zufolge öffentlich für mögliche Versäumnisse und Fehler in der Affäre um Einreise-Visa entschuldigen. Fischer wolle die Entschuldigung auf dem Landesparteitag der NRW- Grünen am Wochenende in Köln aussprechen.

Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) will sich der "Rheinische Post" zufolge öffentlich für mögliche Versäumnisse und Fehler in der Affäre um Einreise-Visa entschuldigen. Fischer wolle die Entschuldigung auf dem Landesparteitag der NRW- Grünen am Wochenende in Köln aussprechen. Damit wolle er Sympathien zurückgewinnen und seine Partei vor der Landtagswahl von der Affäre entlasten, hieß es weiter. Die Union wirft Fischer vor, die Visa-Politik der Bundesregierung gelockert und damit ein Einfallstor für den Missbrauch deutscher Einreise-Visa durch Schleuser geschaffen zu haben.Schwester Lea Ackermann, Gründerin der gleichnamigen Stiftung für Opfer von Gewalt zu den Folgen der Visa-Vergabe für den organisierten Menschenhandel und Zwangsprostitution: