21.01.2005

Nachrichtenarchiv 22.01.2005 00:00 Roth: Fortschritt muss ethisch akzeptabel sein

Die Bündnisgrünen haben vor überzogener Fortschrittsgläubigkeit im Bereich der Gentechnik gewarnt. "Humaner Fortschritt muss ethisch akzeptabel und gesellschaftlich wünschenswert sein". Das sagte Parteichefin Roth in Berlin. Bei allen gentechnischen Errungenschaften seien Menschenwürde und -rechte zu respektieren.  Präsident der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Frühwald, erklärte, bei zu schnellem Vorgehen reichten sich "Gedankenlosigkeit und Bedenkenlosigkeit" die Hand.