20.12.2004

Nachrichtenarchiv 21.12.2004 00:00 Bewährungsstrafen im Prozess um Folterdrohungen

Die Folterdrohung des Frankfurter Vize- Polizeipräsidenten Wolfgang Daschner im Entführungsfall Metzler bleibt voraussichtlich ungestraft. Das Frankfurter Landgericht sprach den 61-Jährigen am Montag zwar schuldig, drohte eine Geldstrafe in Höhe von 10.800 Euro aber nur an. Dafür gilt eine Bewährungszeit von einem Jahr.

Die Folterdrohung des Frankfurter Vize- Polizeipräsidenten Wolfgang Daschner im Entführungsfall Metzler bleibt voraussichtlich ungestraft. Das Frankfurter Landgericht sprach den 61-Jährigen am Montag zwar schuldig, drohte eine Geldstrafe in Höhe von 10.800 Euro aber nur an. Dafür gilt eine Bewährungszeit von einem Jahr. Wie beurteilt das Forum Menschenrechte das Urteil? Das Netzwerk von mehr als 40 deutschen Nichtregierungsorganisationen (NGOs), setzt sich für einen verbesserten, umfassenden Menschenrechtsschutz ein. Wolfgang Grenz von amnesty International Deutschland im domradio-Interview.