29.11.2004

Nachrichtenarchiv 30.11.2004 00:00 Generalstreik in Italien gegen Regierung Berlusconi

In Italien hat ein Generalstreik gegen die Wirtschaftspolitik von Ministerpräsident Silvio Berlusconi begonnen. Im öffentlichen Nahverkehr, bei der Bahn, im Flugverkehr und bei den Banken soll der Ausstand vier Stunden dauern. Die Post und viele Ämter wollten den ganzen Tag geschlossen bleiben.

In Italien hat ein Generalstreik gegen die Wirtschaftspolitik von Ministerpräsident Silvio Berlusconi begonnen. Im öffentlichen Nahverkehr, bei der Bahn, im Flugverkehr und bei den Banken soll der Ausstand vier Stunden dauern. Die Post und viele Ämter wollten den ganzen Tag geschlossen bleiben. In den Krankenhäusern wurde ein Notdienst eingerichtet. Es ist der fünfte Streik gegen die Regierung Berlusconi. Die Gewerkschaften werfen ihr vor, ihre Finanzpolitik nutze vor allem den Wohlhabenden.Stefan Kempis von Radio Vatikan berichtet aus Rom.