26.09.2004

Nachrichtenarchiv 27.09.2004 00:00 Kommunalwahlen in NRW

Bei den gestrigen Kommunalwahlen mit einer Beteiligung von 54,5 Prozent haben die Sozialdemokraten (31,7) landesweit ihr historisches Tief erreicht. Ebenso hat die CDU (43,4) deutliche Verluste erlitten. Sie verlor 6,9 Prozent, bleibt jedoch stärkste Partei. Freuen konnten sich hingegen die kleinen Parteien.

Bei den gestrigen Kommunalwahlen mit einer Beteiligung von 54,5 Prozent haben die Sozialdemokraten (31,7) landesweit ihr historisches Tief erreicht. Ebenso hat die CDU (43,4) deutliche Verluste erlitten. Sie verlor 6,9 Prozent, bleibt jedoch stärkste Partei. Freuen konnten sich hingegen die kleinen Parteien. Die Grünen erhielten 10,3 Prozent (plus 3 Prozentpunkte zu 1999). Auch die FDP legte um 2,5 auf 6,8 Prozent zu. Rechte Parteien spielten landesweit keine große Rolle, zogen aber in einige Stadträte ein, so in Gelsenkirchen und Köln.Ein Interview mit Dr. Mehlitz vom Rheinischen Merkur.