11.09.2004

Nachrichtenarchiv 12.09.2004 00:00 Frauen in der Bibel: Rahel

Rahel weinte um ihre Kinder. Denn sie waren tot. Sie wollte sich nicht trösten lassen, so heißt es im Neuen Testament, und jede Mutter kann man da wohl verstehen. Rahel hat ihre Kinder verloren, weil Herodes alle Knaben bis zu zwei Jahren in Bethlehem und der ganzen Umgebung töten ließ, so erzählt es die Geschichte in der Bibel.

Rahel weinte um ihre Kinder. Denn sie waren tot. Sie wollte sich nicht trösten lassen, so heißt es im Neuen Testament, und jede Mutter kann man da wohl verstehen. Rahel hat ihre Kinder verloren, weil Herodes alle Knaben bis zu zwei Jahren in Bethlehem und der ganzen Umgebung töten ließ, so erzählt es die Geschichte in der Bibel. Über diese Frau Rahel erfahren Sie in unserer Reihe Frauen in der Bibel mehr von der Bamberger Theologin Dr. Barbara Schmitz.