04.06.2004

Nachrichtenarchiv 05.06.2004 00:00 Erneuerbare Energie bis 2015 für eine Milliarde Menschen

Die Delegierten auf der Internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien in Bonn verabschieden heute eine politischen Erklärung und ein Aktionsprogramm. Darin vereinbaren Regierungen, internationale Institutionen und Unternehmen, Energie aus Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Erdwärme zu fördern. Bis 2015 soll eine Milliarde Menschen mit Energie aus diesen Quellen versorgt werden. Die ersten Reaktionen auf die Konferenz fallen unterschiedlich aus. Enttäuscht zeigt sich Greenpeace. Deren Energieexperte Teske sagte im domradio, die EU-Länder hätten sich das Heft aus der Hand nehmen lassen und seien zerstritten gewesen. Bundesumweltminister Trittin ist zufrieden über die erreichten Ziele. In Bonn erläuterte Trittin das verabschiedete Aktions­pro­gramm.