03.05.2004

Nachrichtenarchiv 04.05.2004 00:00 Kindermissionswerk gründet Kinder-Aids-Fond

In vielen Ländern der Welt haben Kinder so gut wie keine  Chance gegen eine Krankheit, die ihre Eltern tötet und ganze Familien zerstört: HIV/Aids. Weltweit gibt es 14 Millionen Aids-Waisen, die meisten davon leben in Afrika, viele von ihnen wurden schon im Mutterleib oder während der Stillphase mit HIV infiziert, daher droht ihnen ein früher Tod.

In vielen Ländern der Welt haben Kinder so gut wie keine  Chance gegen eine Krankheit, die ihre Eltern tötet und ganze Familien zerstört: HIV/Aids. Weltweit gibt es 14 Millionen Aids-Waisen, die meisten davon leben in Afrika, viele von ihnen wurden schon im Mutterleib oder während der Stillphase mit HIV infiziert, daher droht ihnen ein früher Tod. Die kirchlichen Hilfswerke Misereor und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger" haben gemeinsam mit der afrikanischen Bischofskonferenz einen Hilfsfonds für von Aids betroffene Kinder ins Leben gerufen. Hören Sie das domradio-Interview mit dem Präsidenten des Kindermissionswerks Monsignore Winfried Pilz.