22.04.2004

Nachrichtenarchiv 23.04.2004 00:00 Vatikan veröffentlicht Dokument zur Eucharistiefeier

Am Freitag veröffentlichte der Vatikan ein Schreiben zur Eucharistie, das der Papst bereits vor einem Jahr angekündigt hat. Mit dem Schreiben, das den Titel »Redemptionis Sacramentum« (Sakrament der Erlösung) trägt, will die Liturgie- und Sakramentenkongregation gegen Missbräuche in der Eucharistiefeier vorgehen.

Am Freitag veröffentlichte der Vatikan ein Schreiben zur Eucharistie, das der Papst bereits vor einem Jahr angekündigt hat. Mit dem Schreiben, das den Titel »Redemptionis Sacramentum« (Sakrament der Erlösung) trägt, will die Liturgie- und Sakramentenkongregation gegen Missbräuche in der Eucharistiefeier vorgehen. In der Eucharistiefeier darf danach das Evangelium und die Predigt nur noch von Geweihten gelesen werden. Ausgeschlossen sind damit von dieser Aufgabe auch die Pastoralreferenten. Weiter darf die Lesung nicht mehr durch andere Texte ersetzt  oder ganz ausgelassen werden. Entgegen anders lautender Vermutungen sind weibliche Ministranten aber weiter erlaubt. Ein Beitrag von Johannes Schröer.