24.03.2004

Nachrichtenarchiv 25.03.2004 00:00 Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt: „Katholische Kirche muss sich für Frauen mehr öffnen”

Frauen erhalten in der katholischen Kirche nach Ansicht der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zu wenige Chancen. „Die Kirche wird sich in Fragen der Gleichberechtigung öffnen müssen, wenn sie nicht auf Dauer die jungen Frauen verlieren will", sagte Ulla Schmidt im domradio-Interview.

Frauen erhalten in der katholischen Kirche nach Ansicht der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zu wenige Chancen. „Die Kirche wird sich in Fragen der Gleichberechtigung öffnen müssen, wenn sie nicht auf Dauer die jungen Frauen verlieren will", sagte Ulla Schmidt im domradio-Interview. Das Zölibat sei in der Katholischen Lehre verankert, es gebe aber auch viele andere Möglichkeiten für eine stärkere Berücksichtigung der Frauen, die bis dato in der katholischen Kirche ungenützt blieben. domradio-Redakteur Johannes Schröer hat Ulla Schmitt in Rom am Rande der Karlspreisverleihung getroffen.