08.03.2004

DVB-T NRW: 25 Kanäle wollen auf 8 Plätze Steigendes Interesse für terrestrisches Digital-Fernsehen / 7 Bewerber für DAB

Für das im Mai in zwei NRW-Ballungsräumen startende terrestrische Digital-Fernsehen haben sich ProSiebenSat.1 und RTL beworben, um - wie bereits in Berlin - jeweils einen Multiplex-Block mit ProSieben, Sat.1, Kabel 1 und N24 bzw. RTL, RTL II, Super RTL und VOX zu belegen. Die weiteren 11 Einzelanträge von 9Live, Eurosport, VIVA Plus (alle bereits in Berlin im DVB-T), CNN, Kinowelt TV, MTV2 Pop, Terra Nova (Onyx), Tele 5, VIVA und XXP sowie vier Shoppingkanäle QVC, HSE, TV Travel Shop und Lastminute.de TV und dazu drei neue Mediendienste von Euro 1, Vodafone und Contcast dürften kaum Chancen haben, da zu Beginn nur zwei Multiplexe für Private geplant sind. Für Digital Radio im landesweiten K12 oder lokalen L-Band bewerben sich RadioJoJo!, dorn ra-dio, Deluxe Radio, Hit-Radio Russia, Radyo Metropol FM, Mallorca Das Inselradio und TruckRadio, letzteres als einziges auch für die analoge Mittelwelle.