12.02.2004

Nachrichtenarchiv 13.02.2004 00:00 Der Mensch als Ersatzteillager?

Ein Aufschrei geht seit Donnerstag durch die Reihen derer, die weltweit das menschliche Erbgut zu schützen versuchen. Südkoreanische Forscher  haben den ersten menschlichen Klon produziert. Die Technik soll nur zu therapeutischen Zwecken genutzt werden, versichern die Forscher. Gegner kritisieren scharf, dass Menschen dadurch zum bloßen Ersatzteillager degradiert werden.

Ein Aufschrei geht seit Donnerstag durch die Reihen derer, die weltweit das menschliche Erbgut zu schützen versuchen. Südkoreanische Forscher  haben den ersten menschlichen Klon produziert. Die Technik soll nur zu therapeutischen Zwecken genutzt werden, versichern die Forscher. Gegner kritisieren scharf, dass Menschen dadurch zum bloßen Ersatzteillager degradiert werden. Hören Sie das domradio-Interview mit dem Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart Dr. Gebhard Fürst. Er ist Mitglied im Nationalen Ethikrat.