09.01.2004

Nachrichtenarchiv 10.01.2004 00:00 Erzbischof Becker: Bildung dient der Wertevermittlung

Der Paderborner Erzbischof Becker warnt vor einer Instrumentalisierung der Bildung durch die Wirtschaft. In einer Erklärung kritisiert er, dass in der bildungspolitischen Debatte ständig von Innovation und Sicherung des Wirtschaftsstandortes die Rede sei. Immer wieder heiße es, Kinder und Jugendliche sollten "fit" für so genannte Zukunftstechnologien gemacht und Frauen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt werden. Menschen dürften aber nicht verzweckt werden, so Becker.  Der Erzbischof hebt hervor, Bildung und Erziehung sollten nicht nur der Wissens-, sondern auch der Wertevermittlung dienen.