12.12.2003

Nachrichtenarchiv 13.12.2003 00:00 Caritas fordert Erhalt der sozialen Infrastruktur in NRW: 7000 bei Demonstration in Düsseldorf

Rund 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas in NRW haben am Samstag in Düsseldorf gegen die Sparbeschlüsse der Landesregierung protestiert. Der katholische Wohlfahrtsverband fordert mehr Solidarität mit Menschen am Rande der Gesellschaft und den Erhalt der sozialen Infrastruktur.

Rund 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas in NRW haben am Samstag in Düsseldorf gegen die Sparbeschlüsse der Landesregierung protestiert. Der katholische Wohlfahrtsverband fordert mehr Solidarität mit Menschen am Rande der Gesellschaft und den Erhalt der sozialen Infrastruktur. Essens Diözesan-Caritasdirektor Andreas Meiwes bezeichnete soziale Sicherheit und Verhinderung des Armutsrisikos als „wichtige und zentrale Standortfaktoren", die über die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft entschieden.Interview mit Andreas Meiwes, Diözesan Caritasdirektor in Essen