29.11.2003

Nachrichtenarchiv 30.11.2003 00:00 Iraks chaldäische Bischöfe wählen in Rom neuen Patriarchen

In Rom sind die ersten chaldäischen Bischöfe eingetroffen, um ab Dienstag einen neuen Patriarchen zu wählen. Papst Johannes Paul II. hat das Wahlgremium der mit Rom unierten Kirche einberufen, weil sich die Würdenträger bisher nicht aufeinen Nachfolger für den verstorbenen Patriarchen Bidawid einigen konnten. Zu den aussichtsreichsten Kandidaten zählt der Patriarchalvikar von Bagdad, Bischof Shlemon Warduni. Die altorientalische Kirche der Chaldäer hat ihren traditionellen Sitz im Irak. Durch Abwanderung gibt es inzwischen auch in Amerika große chaldäische Gemeinden und Diözesen.