11.11.2003

Nachrichtenarchiv 12.11.2003 00:00 Freie Schulen protestieren gegen Kürzungen

Die Kirchen haben bereits protestiert, jetzt laufen auch die Eltern in Nordrhein-Westfalen Sturm. Sie wehren sich gegen Pläne der Landesregierung, die Mittel für Schulen in freier Trägerschaft zu kürzen. Die Träger, also zum Beispiel die katholische Kirche, sollen 25 Prozent Eigenanteil aufbringen.

Die Kirchen haben bereits protestiert, jetzt laufen auch die Eltern in Nordrhein-Westfalen Sturm. Sie wehren sich gegen Pläne der Landesregierung, die Mittel für Schulen in freier Trägerschaft zu kürzen. Die Träger, also zum Beispiel die katholische Kirche, sollen 25 Prozent Eigenanteil aufbringen. Viel zu viel, finden vor allem die Elternvertretungen der katholischen Schulen. Rita Römer-Moch von der Elternvertretung des St. Ursula Gymnasiums in Brühl, über den Protest.