29.10.2003

Nachrichtenarchiv 30.10.2003 00:00 Trendwende in der Bioethik-Politik?

Der Vorstoß von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) zur erweiterten Forschung mit im Reagenzglas erzeugten Embryonen ist auf heftige Kritik aus Kirchen und Politik gestoßen. Die Deutsche Bischofskonferenz wandte sich entschieden gegen Zypries' Auffassung, das Stammzellen-Gesetz solle bei entsprechenden Wünschen aus der Wissenschaft gegebenenfalls überprüft werden.

Der Vorstoß von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) zur erweiterten Forschung mit im Reagenzglas erzeugten Embryonen ist auf heftige Kritik aus Kirchen und Politik gestoßen. Die Deutsche Bischofskonferenz wandte sich entschieden gegen Zypries' Auffassung, das Stammzellen-Gesetz solle bei entsprechenden Wünschen aus der Wissenschaft gegebenenfalls überprüft werden. Die Katholische Kirche trete „für die Anerkennung der Menschenwürde zu jedem Zeitpunkt menschlichen Lebens ein", heißt es. Hören Sie das domradio-Interview zur aktuellen Debatte mit Dr. Rudolf Zewell vom Rheinischen Merkur.