09.10.2003

Nachrichtenarchiv 10.10.2003 00:00 Friedensnobelpreis 2003 geht an Shirin Ebadi

Die norwegische Nobel-Kommission hat sich in diesem Jahr bei der Vergabe des Friedensnobelpreises 2003 für die iranische Rechtsanwältin Shirin Ebadi (54) entschieden. Sie hat sich in besonderer Weise und ohne Rücksicht auf die Gefährdung ihres eigenen Lebens für die Rechte Ihrer Landsleute eingesetzt, für die Demokratisierung des Landes und vor allem für mehr Rechte der Frauen im Iran.

Die norwegische Nobel-Kommission hat sich in diesem Jahr bei der Vergabe des Friedensnobelpreises 2003 für die iranische Rechtsanwältin Shirin Ebadi (54) entschieden. Sie hat sich in besonderer Weise und ohne Rücksicht auf die Gefährdung ihres eigenen Lebens für die Rechte Ihrer Landsleute eingesetzt, für die Demokratisierung des Landes und vor allem für mehr Rechte der Frauen im Iran. domradio-Redakteur Johannes Schröer stellt Shirin Ebadi vor.