28.09.2003

Nachrichtenarchiv 29.09.2003 00:00 Palliativmedizin als Alternative zur aktiven Sterbehilfe

Trotz großer Fortschritte in der Medizin gibt es immer noch Krankheiten vor denen auch die besten Ärzte kapitulieren müssen. Nach wie vor sind Menschen unheilbar krank. Doch auch um sie bemüht sich die medizinische Forschung. Es geht um Palliativmedizin. Bei ihr steht nicht die Heilung von Krankheiten, sondern die Linderung von Schmerzen im Mittelpunkt.

Trotz großer Fortschritte in der Medizin gibt es immer noch Krankheiten vor denen auch die besten Ärzte kapitulieren müssen. Nach wie vor sind Menschen unheilbar krank. Doch auch um sie bemüht sich die medizinische Forschung. Es geht um Palliativmedizin. Bei ihr steht nicht die Heilung von Krankheiten, sondern die Linderung von Schmerzen im Mittelpunkt. Am Wochenende ( 27./ 28.09.03 ) gab es dazu eine  internationale Tagung an der Universität Bonn. Über die Ergebnisse informiert Sie Professor Eberhard Klaschik, Chefarzt und Leiter des Zentrums für Palliativmedizin des Malteser Krankenhauses Bonn-Hardtberg.