01.09.2003

Nachrichtenarchiv 02.09.2003 00:00 „Lippenbekenntnisse“ - Kirche kritisiert Religionspolitik der Türkei

Die Türkei möchte EU-Mitglied werden und muss dafür die Beitrittskriterien erfüllen. Deshalb hat die türkische Regierung Reformen in Gang gebracht: sie hat die Machtstellung der Armee beschnitten, die Rechte der Religionsgemeinschaften erweitert, die Meinungsfreiheit gestärkt und die Rechte von Häftlingen verbessert.

Die Türkei möchte EU-Mitglied werden und muss dafür die Beitrittskriterien erfüllen. Deshalb hat die türkische Regierung Reformen in Gang gebracht: sie hat die Machtstellung der Armee beschnitten, die Rechte der Religionsgemeinschaften erweitert, die Meinungsfreiheit gestärkt und die Rechte von Häftlingen verbessert. Der türkische Ministerpräsident Erdogan ist zu Besuch in Deutschland (Dienstag, 02.09.03) und dieser Besuch erregt die Gemüter. Menschenrechtsorganisationen und Kirchen kritisieren die Reformen in der Türkei - sie seien zu oberflächlich. Otmar Oehring, der Leiter der Fachstelle Menschrenrechte beim katholischen Missionswerk „Missio" in Aachen im domradio-Interview.