31.08.2003

Nachrichtenarchiv 01.09.2003 00:00 Franz Alt zur Umweltpolitik der USA

Der Umweltschutz wurde nie wirklich groß geschrieben während der dreijährigen Amtszeit von US-Präsident George W. Bush. Nun will seine Regierung auch noch ein Gesetz aushebeln, dass seit mehr als 30 Jahren für reinere Luft sorgen soll in den USA. Das „Clean Air Act" schreibt Energieunternehmen vor, teure Luftfilter zu verwenden, wenn sie ihre Kraftwerke renovieren.

Der Umweltschutz wurde nie wirklich groß geschrieben während der dreijährigen Amtszeit von US-Präsident George W. Bush. Nun will seine Regierung auch noch ein Gesetz aushebeln, dass seit mehr als 30 Jahren für reinere Luft sorgen soll in den USA. Das „Clean Air Act" schreibt Energieunternehmen vor, teure Luftfilter zu verwenden, wenn sie ihre Kraftwerke renovieren. Bush plant nun, dieses Gesetz mit einer Verwaltungsvorschrift umgehen. Opposition und Umweltschutzverbände wollen gegen die Pläne protestieren. Am Telefon ist jetzt der FernsehjournalistFranz Alt.