27.03.2003

Nachrichtenarchiv 28.03.2003 00:00 Frankreich: Antisemitische Gewalttaten nehmen zu

Im vergangenen Jahr haben antisemitische Gewalttaten in Frankreich zugenommen. Zu diesem Schluß kommt der Jahresbericht der nationalen Menschenrechts-Kommission. Von 313 rassistisch begründeten Gewalttaten seien im vergangenen Jahr 60 Prozent als antisemitisch einzustufen. Damit habe sich die Zahl gegenüber dem Jahr 2001 versechsfacht. Bei Bedrohungen und Einschüchterungen hätten drei Viertel der 992 Fälle ein antisemitisches Motiv. Hintergrund für die Übergriffe ist nach Einschätzung der Kommission die weltpolitische Lage. Einen Höhepunkt habe es im Frühjahr 2001 gegeben, zeitgleich mit den wachsenden Spannungen zwischen Israel und den Palästinensern.