11.03.2003

Nachrichtenarchiv 12.03.2003 00:00 FDP-Zuwanderungskompromiß: Integration muß verpflichtend werden

Die FDP hat einen neuen Gesetzentwurf zur Zuwanderung vorgelegt. Zugleich rief der Vorsitzende der FDP-Bundestagfraktion, Gerhardt (FDP), die Union sowie Rot-Grün zum Kompromiss auf der Grundlage dieses Entwurfs auf.Gegenüber dem bisherigen Entwurf seiner Fraktion sei das neue Papier an entscheidender Stelle präzisiert worden, betonte Gerhardt. Dabei setzen die Liberalen auf verpflichtende Integrationsbemühungen für Zuwanderer. Ausserdem sei eine jährliche Quote bei der Arbeitsmigration festzulegen sowie eine klare Trennung zwischen humanitär begründeter Zuwanderung und der Zuwanderung in den Arbeitsmarkt zu vollziehen, fordert die FDP.