02.03.2003

Nachrichtenarchiv 03.03.2003 00:00 Papstreise in die Monogolei noch fraglich

Papst Johannes Paul II. plant im Sommer eine Reise in die Mongolei. Dies erklärte der Apostolische Nuntius für die Mongolei, Erzbischof Giovanni Battista Morandini, nach übereinstimmenden Meldungen mit Radio Vatikan. Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls bestätigte nur, dass es eine Einladung des mongolischen Staatspräsidenten Natsagin Bagabandii gebe. Ein Termin stehe aber noch nicht fest. In der Mongolei sind rund 150 Personen katholisch getauft. Eine Kathedrale befindet sich derzeit in Bau.