23.02.2003

Nachrichtenarchiv 24.02.2003 00:00 Experten: Es droht eine weltweite Aids-Katastrophe

Führende Aids-Experten sehen in verschiedenen Teilen der Welt eine dramatische Entwicklung in Folge von Aids. Der Chef des Globalen Aids-Fonds, Feachem, warnte vor einem starken Anwachsen der Zahl Infizierter in Afrika, Asien und Osteuropa. Allein in großen Bereichen Süd-Afrikas seien 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung mit Aids infiziert. Die Welt nehme viel zu langsam wahr, dass bei Aids eine globale Katastrophe drohe. Feachem forderte die G7-Staaten zu weit mehr finanzieller Hilfe auf.