20.02.2003

Nachrichtenarchiv 21.02.2003 00:00 Bundespräsident Rau sieht keine Rechtfertigung für Irak-Krieg

Bundespräsident Rau sieht derzeit keine Rechtfertigung für einen Irak-Krieg. In einem Interview der "Frankfurter Rundschau" warnt er vor den Folgen eines Krieges und sieht die "Grundhaltung" der Bundesregierung als richtig an. Ohne die USA direkt zu nennen, bezeichnet er es verhängnisvoll, wenn ein Staat oder eine Regierung das Jesus-Wort "Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich" zum politischen Programm mache. Positiv äußert sich Rau über die Friedensdemonstrationen, die "überall auf der Welt Eindruck hinterlassen" hätten.