18.02.2003

Nachrichtenarchiv 19.02.2003 00:00 Papst Johannes Paul II. nominiert für Friedensnobelpreis

Papst Johannes Paul II. ist für den diesjährigen Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Das wurde am Sitz des Nobelpreis-Komitees in Oslo bekannt. Der Papst war auch in den letzten Jahren immer wieder als Kandidat für die renommierte Auszeichnung gehandelt worden. Im vergangenen Jahr sorgte vor allem das von ihm initiierte interreligiöse Friedenstreffen in Assisi für internationale Resonanz. Zuletzt bemühte er sich durch zahlreiche diplomatische Initiativen um die Bewahrung des Friedens im Irak-Konflikt. Der Preisträger wird im Oktober vom Nobelpreis-Komitee bekannt gegeben.