14.01.2003

Nachrichtenarchiv 15.01.2003 00:00 Zulehner fordert neue Zugangswege zum Priestertum

Die katholische Kirche soll neue Zugangswege zum Priestertum öffnen. Das fordert der Wiener Pastoraltheologe Paul Michael Zulehner. Der zunehmende Priestermangel zwinge dazu. Zulehner wies auch darauf hin, dass "die Priester vom Seelsorger zum Großraumverantwortlichen mutieren". In der frühen Christenheit habe es die Möglichkeit gegeben, aus der Gemeinde einen Mann als Priester nur für diese Gemeinde zu wählen, so Zulehner.