25.12.2002

Nachrichtenarchiv 26.12.2002 00:00 Timmerevers: Weg der Nachfolge kann steinig sein

Nach Auffassung von Weihbischof Heinrich Timmerevers hilft das Fest des heiligen Stephanus den Menschen dabei, den schwierigen Weg der Nachfolge Christi vertrauensvoll weiterzugehen. Dies sagte der Bischof während seines Gottesdienstes zum zweiten Weihnachstfeiertag im Paulusdom, der vom Deutschlandfunk übertragen wurde. Der Offizial des münsterschen Bistumsteils Oldenburg bezeichnete Weihnachten als Fest der Erlösung. Stephanus sei Jesus gefolgt und wegen seines Glaubenszeugnisses gesteinigt worden. Hierzulande müsse niemand deshalb Steinigung befürchten. Wer jedoch den Weg Jesu gehe, werde erleben, wie steinig dieser Weg mitunter sein könne, so der Bischof.