24.12.2002

Gottesdienste, Krippenweg und Dicker Pitter So feiert das hillije Köln

Köln - Jetzt sind es nur noch wenige Stunden bis zum Heiligen Abend! Schalten Sie ab von Stress, Hektik und Ärger. Genießen wir Weihnachten - so feiert das Hillije Köln.Der Hit für Pänz: Das Weihnachtsspiel „Hallo Jesus" heute um 16 Uhr in St. Peter. Ein Krippenspiel mit lebenden Tieren. Ebenfalls beliebt: Die Kinderchristmet-te mit Krippenspiel um 15 Uhr in St. Alban sowie der Familiengottesdienst mit Weihnachtsspiel um 16 Uhr in der Lutherkirche Nippes. Ein besonderes Erlebnis: Die Christvesper besonders für Kinder um 17 Uhr im Dom.Die Gotische Kathedrale steht natürlich Im Mittelpunkt der Gläubigen: Heute läutet der legendäre „Dicke Pitter" um 19.15 und23.15 Uhr. Für die berühmte Christmette empfiehlt sich dann wärmste Kleidung, dicke Schuhe und viel Geduld: Der Hohe Dom wird um 23 Uhr geöffnet. Um 23.30 Uhr beginnt dann die Vorfeier mit weihnachtlicher Chor-, Orgel- und Bläsermusik. Erst um Mitternacht beginnt hier die feierliche Christmette mit Erzbischof Joachim Kardinal Meisner (auch live in Bild und Ton im Internet unter www.domradio.de).Hier eine Auswahl weilerer ungewöhnlicher Christmetten im Hillijen Köln: Um 22 Uhr in St. Maria im Kapital mit dem Chor „pro mu-stca sacra" und um 24 Uhr noch einmal - diesmal speziell für junge Leute. Um 23 Uhr in St. Andreas (live in der ARD) mit einem besonders aufwendigen Orchester-Programm. Um 23.30 Uhrin der prachtvollen Barockkirche St. Maria Himmelfahrt (Marzellenstraße) auf Italienisch. Und um Mitternacht feiert die spanische Gemeinde in Groß St. Martin in ihrer Landessprache.Und sonst? Gebetet und gefeiert wird heute in allen Kirchen und in alten Vee-deln. In der Regel zwischen 17 und 24 Uhr. Mit Chören, Orchestern und zum Teil aufwendigen Programmen.Doch nicht nur das: Nehmen Sie sich doch jetzt endlich einmal Zeit für die schönsten Weihnachtskrippen in der Stadt. Im Hauptbahnhof, in vielen Schaufenstern, im Musicaldome („Vom Geist der Weihnacht") aber vor allem in den Gotteshäusern. Kleine Welten zwischen Agneskirche und Zündorf.BILD Köln wünscht Ihnen allen ein Frohes Fest!