18.08.2002

Nachrichtenarchiv 19.08.2002 00:00 George Clooneys deutsche Stimme: der Job des Synchronsprechers

Der amerikanische Frauen-Schwarm George Clooney, bekannt geworden mit der Krankenhaus-Serie 'ER-Emergency Room', hat im deutschen Fernsehen seine eigene Stimme. Ohne diese wirken seine Rollen seltsam ungewohnt, z.B. jüngst im Kinofilm "Ocean's Eleven". Der Job des Synchronsprechers bedeutet keine Neuschaffung einer Filmfigur, sondern eine präzise Nacharbeitung dieser.

Der amerikanische Frauen-Schwarm George Clooney, bekannt geworden mit der Krankenhaus-Serie 'ER-Emergency Room', hat im deutschen Fernsehen seine eigene Stimme. Ohne diese wirken seine Rollen seltsam ungewohnt, z.B. jüngst im Kinofilm "Ocean's Eleven". Der Job des Synchronsprechers bedeutet keine Neuschaffung einer Filmfigur, sondern eine präzise Nacharbeitung dieser. Ein Interview mit dem Schauspieler und Clooney-Synchronsprecher Detlef Bierstedt.