09.07.2002

Nachrichtenarchiv 10.07.2002 00:00 Das Verhältnis zwischen den "C-Parteien" und der katholischen Kirche im Wandel?

Prof. Ockenfels von der Uni Trier mahnt die Kirchen, zunächst einmal Ihre Überzeugungen wieder stärker in die Gesellschaft zu tragen. Erst dann könne man die Umsetzung kirchlicher Überzeugungen in der Politik erwarten. Der Wirksamkeitsmangel der Kirchen kann nicht von der Politik kompensiert werden.

Prof. Ockenfels von der Uni Trier mahnt die Kirchen, zunächst einmal Ihre Überzeugungen wieder stärker in die Gesellschaft zu tragen. Erst dann könne man die Umsetzung kirchlicher Überzeugungen in der Politik erwarten. Der Wirksamkeitsmangel der Kirchen kann nicht von der Politik kompensiert werden. Außerdem betont Ockenfels die Eigenständigkeit der Parteien, die eben nicht der verlängerte Arm der katholischen Kirche seien.