27.06.2002

Nachrichtenarchiv 28.06.2002 00:00 Vier Jahre Arbeitslager für den ehem. Kapitän der russischen Pazifik-Flotte

Grigorij Pasko war Offizier und Kapitän der Russischen Pazifik-Flotte und hatte 1997 an die japanische Presse weitergereicht, was er wußte: dass radioaktiver Müll im Japanischen Meer versenkt worden sei. Er wurde verurteilt und dieses Urteil wurde jetzt in der nächsten Instanz erneut bestätigt.

Grigorij Pasko war Offizier und Kapitän der Russischen Pazifik-Flotte und hatte 1997 an die japanische Presse weitergereicht, was er wußte: dass radioaktiver Müll im Japanischen Meer versenkt worden sei. Er wurde verurteilt und dieses Urteil wurde jetzt in der nächsten Instanz erneut bestätigt. Begründung: er sei als Soldat wegen Geheimverrats und nicht als Journalist 'ohne' Pressefreiheit verurteilt worden. Amnesty International sieht das anders: ein Interview mit Peter Wittschorek, Russland-Experte bei AI.