24.08.2001

Nachrichtenarchiv 25.08.2001 00:00 Zur Stammzellenforschung

Frau Badura-Lotta hält es schon für möglich, dass zumindest an private Forschungsinstitute schon Stammzellen importiert wurden. die Forscherin betont, dass keine absolute Notwendigkeit der  embryonale Stammzellenforschung besteht um an adulten Stammzellen zu forschen. Man kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, dass es keine Alternativen zur embryonalen Stammzellenforschung gibt, um zum Beispiel Krankheiten wie Parkinson zu heilen.

Frau Badura-Lotta hält es schon für möglich, dass zumindest an private Forschungsinstitute schon Stammzellen importiert wurden. die Forscherin betont, dass keine absolute Notwendigkeit der  embryonale Stammzellenforschung besteht um an adulten Stammzellen zu forschen. Man kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, dass es keine Alternativen zur embryonalen Stammzellenforschung gibt, um zum Beispiel Krankheiten wie Parkinson zu heilen. Einmal gewonnene Stammzellen können in den Laboren leicht vermehrt werden.