"Woche für das Leben"

 (DR)

Die jährliche "Woche für das Leben" ist eine bundesweite Aktion der katholischen und der evangelischen Kirche in Deutschland. Damit treten sie gemeinsam für den Schutz menschlichen Lebens in all seinen Phasen ein.

In diesem Jahr geht es unter dem Motto "Leben im Sterben" um die palliative und seelsorgliche Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden sowie um die politische Debatte um Suizidbeihilfe und aktive Sterbehilfe. Die bundesweite Eröffnung war am 17. April in Augsburg.

Bundesweit finden in der Aktionswoche zahlreiche Veranstaltungen statt, vor allem in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen.

Begründet wurde die "Woche für das Leben" 1991 von der katholischen Deutschen Bischofskonferenz und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK). 1994 schloss sich der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an.

(Quelle: kna, 15.04.2021)