Enttäuscht über "Manöver zulasten des ungeborenen Lebens": Prälat Karl Jüsten
Karl Jüsten