Kardinal Woelki (l.), Aiman Mazyek (dritter v.l.) und Günther Beckstein (vierter.v.l.)
Kardinal Woelki (l.), Aiman Mazyek (dritter v.l.) und Günther Beckstein (vierter.v.l.)