Erzbischof Nikola Eterovic (l), Kardinal Reinhard Marx (M) und Kardinal Rainer Maria Woelki
Erzbischof Nikola Eterovic (l), Kardinal Reinhard Marx (M) und Kardinal Rainer Maria Woelki