Shigeru Takatos Fotografien von Nachrichtenstudios in der Kunststation St. Peter - Ein Beitrag von Verena Tröster (Redaktion und Moderation)

Shigeru Takatos Fotografien von Nachrichtenstudios in der Kunststation St. Peter - Ein Beitrag von Verena Tröster (Redaktion und Moderation)

Shigeru Takatos Fotografien von Nachrichtenstudios in der Kunststation St. Peter - Ein Beitrag von Verena Tröster (Redaktion und Moderation)

27.04.2014

2:44 Min.

Neun Aufnahmen und eine große Wandarbeit sind zur Zeit in der Kölner Kunststation St. Peter ausgestellt. Provokant stellen sie die Frage nach der Wahrheit und fordern auf, Position zu beziehen. Über 10 Jahre war der japanische Künstler Shigeru Takato in mehr als 30 Ländern unterwegs, um Momentaufnahmen von leeren Nachrichtenstudios kurz vor "Verkündigung" der aktuellen News zu machen. Bewusst wurden Bilder aus Ländern gewählt, wo in den Machtzentralen der Meinungsbildung nicht selten Nachrichten aus politischem wie religiösem Interesse manipuliert werden. Mit der Präsentation seiner Aufnahmen in der Kunststation St. Peter verweist Shigeru Takato auf die Macht der Worte und stellt die biblische Frage: "Was ist Wahrheit?". Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Mai zu sehen.

Thema