Mt 9,27-31 mit Auslegung mit Weihbischof Anton Losinger