Lk 5,17-26 mit Auslegung mit Ansgar Wallenhorst