Kölsche Ansage im Kölner Dom

Kölsche Ansage im Kölner Dom

Kölsche Ansage im Kölner Dom

08.04.2019

0:19 Min.

Mehrsprachige Bandansagen im Kölner Dom sollen ab sofort Besucher begrüßen und verabschieden. Laut dem Domkapitel wolle man damit eine Kultur des Willkommens stärken. Sogar Ansagen auf Kölsch wird es geben: Die letzte Ansage des Tages zur Schließung des Doms in wenigen Minuten erklingt in "kölscher Sproch", wie das Kölner Domkapitel am Montag in mitteilte. Da heiße es dann: "In e paar Minute weed d'r Dom avjeschlosse. Sit esu jot un joht jetz nohm Usjang. Schön, dat ehr do wort - und kutt baal widder." Für die korrekte kölsche Aussprache sorgt der langjährige Puppenspieler des Kölner "Hänneschen"-Theaters, Hans Fey. Der ehemalige Darsteller der Figur des "Mählwurms Pitter" sprach den Text für den Dom ein. 

Thema