Kniefall von Warschau - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

Kniefall von Warschau - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

Kniefall von Warschau - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

07.12.2017

4:25 Min.

Eine Geste war es, nicht mehr. Aber mit großer Wirkung. Eine halbe Minute, die weltweit beachtet wurde: Am 7. Dezember 1970 legte der damalige Bundeskanzler Willy Brandt an der Gedenkstätte für die Opfer des Warschauer Ghettos einen Kranz nieder – und sank dann auf die Knie. Es war spontan, es war ungeplant und das hatte es noch nie gegeben: Ein Staatsoberhaupt in Büßerhaltung. Dem entsprechend große waren die Wirkung und die politischen Folgen.