Ein Interview mit Nina Griesshammer (WWF): Es muss ein Umdenken in der Holz- und Papierindustrie geben

Ein Interview mit Nina Griesshammer (WWF): Es muss ein Umdenken in der Holz- und Papierindustrie geben

Ein Interview mit Nina Griesshammer (WWF): Es muss ein Umdenken in der Holz- und Papierindustrie geben

18.10.2009

3:19 Min.

Am Sonntag hat in Buenos Aires der 13. Weltforstkongress begonnen. Er findet alle sechs Jahre statt. Bis einschließlich Freitag diskutieren 4500 Experten aus aller Welt, eines der wichtigsten Themen in diesem Jahr ist die Erderwärmung. Der WWF fordert von dem Treffen der Vereinten Nationen ein internationales Abkommen. Die Entwaldung müsse in vielen Teilen der Erde bis 2020 gestoppt werden, so Nina Griesshammer im domradio-Interview.