DURCH-ATMEN: 1. April

DURCH-ATMEN: 1. April

DURCH-ATMEN: 1. April

01.04.2020

14:51 Min.
Sendung: durchatmen

Ich möchte Sie heute mitnehmen auf eine Gedankenreise, an deren Beginn die Frage steht: Was hat diese Coronazeit mit Advent zu tun? Ein zentrales Thema im Advent ist WARTEN. Wir warten auf die Ankunft Jesu, der als Mensch zu uns in die Welt kommen möchte. Kinder warten auf Weihnachten und die damit verbundenen Geschenke, und ihnen fällt das Warten oft am schwersten. Im Advent haben wir jedoch  Rituale, um es zu gestalten –  z.B. den Adventskranz oder den Adventskalender. Auch in Coronazeiten warten wir – müssen wir warten, ob wir wollen oder nicht. Und anders als im Advent wissen wir im Moment nicht das genaue Datum, wann dieses Warten ein Ende hat und Rituale gibt es auch nicht. Die Chance dieser Zeit - in dem uns von außen zugemuteten Zustand des Wartens – könnte doch sein, die Dinge des täglichen Lebens einmal langsamer und bewusster zu tun, vielleicht sogar zu reduzieren, weniger zu machen. (Dr. Hedwig Lamberty, Referentin Frauenpastoral, Erzbistum Köln)

Thema